Beleuchtung

Beleuchtung | 37 Artikel

Beleuchtung

37 Artikel

Seite
Filter
Filter
Beleuchtung | 37 Artikel

Beleuchtung

37 Artikel

Seite
Filter
Filter

¿WIE WÄHLEN SIE DIE LICHTER FÜR IHR FAHRRAD?

Fahrradlichter sind eine Art Zubehör, das Sichtbarkeit und damit Sicherheit beim Fahren bietet. Um die besten Fahrradlichter auszuwählen, müssen die Bedürfnisse jedes Benutzers ermittelt werden.

Fahrradlichter entsprechend ihrer Position

Ein Kriterium bei der Auswahl der Lichter des Fahrrads basiert auf der Position, die sie präsentieren.

  • Vorderlicht

Fahrradfrontlichter sind ein wesentliches Sicherheitselement, um Unfälle zu vermeiden, wenn Sie nachts oder bei Sonnenuntergang Fahrrad fahren. Die Lichter müssen weiß sein.

Mit diesen Arten von Lichtern können Sie die Straße sehen und gesehen werden. Ideal für den Einsatz auf Autobahnen, unbeleuchteten oder schlecht sichtbaren Straßen, ungünstigen Wetterbedingungen usw. Sie haben normalerweise ein Gerät, mit dem sie am Lenker befestigt werden können. Highlights:  Knog und Infini.

  • Rücklicht

Die Rücklichter für Fahrräder dienen dazu, den Sicherheitsabstand zwischen Fahrzeugen einzuhalten, da sie dazu beitragen, festzustellen, ob der Abstand zwischen den beiden Fahrzeugen korrekt ist. Sie befinden sich auf der Sattelstütze des Fahrrads und müssen rot sein.

Bei der Auswahl der Rücklichter ist es wichtig zu sehen, welche Seitenbeleuchtung sie bieten, insbesondere wenn Sie das Fahrrad für den städtischen Gebrauch verwenden. Mehr Beleuchtung bietet dem Radfahrer mehr Schutz und Sicherheit bei möglichen Überholmanöver durch andere Fahrer. Bei Santafixie finden Sie Marken wie Blackburn, Knog und Kryptonite.

  • Lichter-Satz

Die Fahrradlichtsets bieten Ihnen die Möglichkeit, das Frontlicht und das Rücklicht in einer Packung zu erwerben. Sie zeichnen sich durch einfach zu montierende Fahrradlichtsätze aus. Das vordere Licht befindet sich am Lenker, während das hintere Licht an der Sattelstütze des Fahrrads angebracht ist. Higlights: Urban Proof und Knog

Arten von Lichtern

Bei der Auswahl der Fahrradleuchten finden Sie verschiedene Typen auf dem Markt. Sie sind wie folgt.

  • Leistungsstarke Lichter

Leistungsstarke Fahrradlichter sind unerlässlich, wenn sie auf einem Berg- oder Gravelfahrrad verwendet werden sollen oder wenn Sie stundenlang auf Straßen mit schlechter Beleuchtung oder schlechter Sicht fahren möchten.

  • LED Lichter

Fahrradleuchten mit Led-Technologie zeichnen sich durch eine sehr hohe Helligkeit aus. Darüber hinaus sind sie normalerweise einstellbar, um sich besser an die jeweiligen Umstände anzupassen, und bieten intensives, regelmäßiges oder schwaches Licht.

Unter den LED-Leuchten stechen die LED-Cree-Leuchten hervor, die sich durch niedrige, hohe und Nebelscheinwerfer auszeichnen und eine viel größere Reichweite als die Xenon-Kits bieten. Optionen wie die der Firmen Knog und Blackburn fallen auf.

  • USB-Leuchten

Die vorderen und hinteren Fahrradleuchten können über ein USB-Kabel wieder aufgeladen werden. Sie bieten den Vorteil, dass Sie für den Betrieb keine Batterien kaufen müssen und einen einfachen Lademodus haben.

Sie können bereits einen USB-Stecker integriert haben, sodass dieser ohne Kabel direkt an den USB-Anschluss angeschlossen werden kann. Wir heben USB-Leuchten wie die von Kryptonite und Knog hervor.

  • Blinkende Lichter

Fahrradlichter haben normalerweise zwei Betriebsarten: fest und blinkend. Das zeitweise Einschalten der Lichter ist besonders nützlich, wenn Sie in stark frequentierten städtischen Gebieten fahren, in denen möglicherweise kein Radweg vorhanden ist. Marken wie Urban Proof und Knog zeichnen sich aus.

Vorteile des Kaufs bei Santafixie

Bei Santafixie haben wir einen großen Katalog an Fahrradllichter mit den besten Marken auf dem Markt und unglaublichen Angeboten. Wir bieten die größte Auswahl an Fahrradbeleuchtung je nach Position oder Typ für alle Verwendungszwecke an. Darüber hinaus finden Sie auch weiteres Zubehör für Ihr Fahrrad und die beste Ausrüstung.