E-Bike

E-Bike | 16 Artikel

E-Bike

16 Artikel

Filter
Filter
E-Bike | 16 Artikel

E-Bike

16 Artikel

Filter
Filter

Warum eignen sich Elektrofahrräder für die verwendung in der stadt?

Elektrofahrräder werden auch in Zukunft ein Thema bleiben. Das von einem Motor unterstützte Treten macht nahezu süchtig. Es geht dabei nicht um Faulheit oder die motorisierte Fortbewegung selbst, sondern einfach darum, das Radfahren für Menschen zugänglich zu machen, die körperlich nicht mehr so fit sind, sich in Gebieten mit großen Steigungen fortbewegen oder einfach nur längere Fahrten machen wollen.

In Spanien ist das Elektrofahrrad dabei, sich zu etablieren. Zögern Sie also nicht, sich diese neue Welt zu erschließen und verwenden auch Sie in der Stadt ein Elektrofahrrad.

Wie funktioniert ein Elektrofahrrad? 

 

Wenn Sie die Anschaffung Ihres ersten Elektrofahrrads planen, möchten Sie möglicherweise gerne etwas über dessen Funktionsweise wissen. Tatsächlich ist diese ziemlich einfach erklärt: Es handelt sich um Fahrräder, die über einen durch Ihre Tretkraft aktivierten unterstützenden Motor verfügen, der beim Anhalten wieder deaktiviert wird. Das heißt: Sie bestimmen durch Ihre Tretkraft, wie stark die Unterstützung durch den Motor ist.

Dieser Motor kann sich an der Tretlagerachse oder in einem der Räder befinden. Die Batterie hingegen ist am Rahmen oder am Gepäckträger befestigt.

Befindet sich der Motor Ihres Fahrrads auf dem Tretlager, führt dies zu optimaler Griffigkeit, da das Gewicht des Fahrrads (das, wie Sie sich vorstellen können, wesentlich höher ist als bei herkömmlichen Fahrrädern) besser verteilt wird. Daher wird Ihr Fahrgefühl hier eher dem entsprechen, das Sie gewohnt sind. Ist der Motor mit dem Tretlager verbunden, ist dafür ein spezieller Rahmen erforderlich; im Fall von Reparaturen hat dies jedoch den Vorteil, dass keine Kabel entfernt werden müssen, um die Räder auszubauen.

Befindet sich der Motor hingegen in der Radnabe des Vorder- oder Hinterrades, ändert sich die Gewichtsverteilung, was zu geringerer Griffigkeit führt, falls der Motor vorne ist. Andererseits ist die Position des Motors in der Vorderradnabe mit allen Bremssystemen kompatibel, während die Position in der Hinterradnabe nicht mit einer Rücktrittbremse kompatibel ist.

Was sind die Vorteile von Elektrofahrrädern?

 

Mit bis zu 1000 Watt Leistung und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h haben Elektrofahrräder einen Motor, der beim Treten unterstützt und dabei hilft, die notwendige Kraft aufzubringen, um das Fahrrad leichter zu bewegen. Am Lenker befinden sich die Bedienelemente zur Regelung der elektrischen Unterstützung sowie ein LED-Bildschirm, auf dem du den Akkuzustand und andere Daten wie Geschwindigkeit oder gefahrene Kilometer überprüfen kannst.

Die Autonomie von Elektrofahrrädern kann von 40 bis 100 Kilometern reichen, abhängig von der Spannung des Motors sowie der auf dem Fahrrad aufgebrachten Kraft, um Modelle mit einer Autonomie von 200 km zu erreichen. Sie können überall leicht aufgeladen werden, und wenn der Akku leer ist, werden sie zu einem herkömmlichen Fahrrad.

Typen von Elektrofahrrädern


Es gibt verschiedene Arten von Elektrofahrrädern : Räder für Straße, Berg, Schotter und Stadt. Und sogar Elektro-Falträder! Diese sind ideal, um mit dem Fahrrad ohne große körperliche Anstrengung zur Arbeit zu fahren, und mit dem Vorteil, dass man das Fahrrad zusammenklappen und im Büro aufbewahren kann, ohne dass es viel Platz einnimmt.

Bei Santafixie haben wir urbane Modelle wie die der Marke Legnano und elektrische Faltmodelle wie die der Marken Flebi oder Tucano.

Was muss ich beim Kauf eines Elektrofahrrads berücksichtigen?


Es gibt mehrere Faktoren, die bei der Entscheidung für ein bestimmtes Elektrofahrrad wichtig sind, um dieses Radfahrerlebnis ohne wesentliche Einschränkungen genießen zu können. Zunächst müssen Sie beachten, dass Elektrofahrräder, obwohl es sich um Tourenfahrräder handelt, aufgrund ihres Gewichts breitere Reifen haben, und es zugleich empfehlenswert ist, starke Bremsen zu haben, da diese Räder eine höhere Fahrgeschwindigkeit erreichen.

Ein weiterer Aspekt, der beachtet werden muss, ist der autonome Betrieb. Der Akku Ihres Fahrrads bestimmt dessen Verwendbarkeit: Mit der Mehrheit der Elektrofahrräder für die Stadt können Sie im autonomen Betrieb eine Strecke zwischen 50 und 80 Kilometern zurücklegen, je nach Gewicht und Ausstattung. Der üblichste Akku-Typ ist der Lithium-Akku, er benötigt über 2 Stunden für eine komplette Aufladung. Dies sind Aspekte, die Sie in die Planung Ihrer Strecken einbeziehen sollten.

Falls Sie Ihr Elektrofahrrad gerne verwenden möchten, um damit in die Arbeit zu fahren, interessiert es Sie vielleicht, dass es auch Modelle faltbarer Elektrofahrräder gibt, die Sie im Büro oder bei sich zu Hause bei geringstem Platzbedarf aufbewahren können.

Regelungen für Elektrofahrräder


Es gibt eine Reihe von Eigenschaften, welche die spanische Verkehrsbehörde DGT für Elektrofahrräder festgelegt hat und deren Nichterfüllung dazu führt, dass das Fahrzeug als Moped eingestuft wird, und daher die Verwendung einen Führerschein und eine Kennzeichentafel erfordern würde. Auf diese müssen Sie dringend achten, um keine böse Überraschung zu erleben.

Elektrofahrräder müssen ein Eigenantriebssystem aufweisen, das deren Geschwindigkeit auf 25 km/h begrenzt. Ihr Fahrrad darf außerdem nicht mehr als 40 kg wiegen, was allerdings bei Elektro-Tourenfahrrädern, deren Motoren nicht mehr als 250 Watt Leistung bringen, ohnehin kaum vorkommen dürfte.

Vorteile eines Kaufs bei Santafixie


Wenn der Preis von Elektrofahrrädern für Sie ein Hindernis darstellen sollte, bieten wir Ihnen in unserem Geschäft Finanzierungsmöglichkeiten für Elektrofahrräder. Unter den Elektrofahrrad-Marken, die wir bei Santafixie im Katalog führen, finden Sie die gut bekannten und spezialisierten Hersteller aus Barcelona wie Tucano Bikes und Spinta, die hinsichtlich der Qualität zweifellos in der ersten Liga spielen.